Einsteiger

10 Tipps für den Einstieg in die Riff-Aquaristik

Nach dem letzten Beitrag, wo ich die 10 häufigsten Fehler zusammengeschrieben habe, die man als Meeresaquarium Einsteiger vermeiden soll, konzentrieren wir uns in diesem Beitrag auf den schönen Teil, nämlich wie es mit Erfolg zu machen ist:

Wie gesagt: ich gebe hier unsere Erfahrungen (und die von unseren Kunden) von den letzten kanpp 30 Jahren zurück.

Also: Okay, die Entscheidung ist da, Sie möchten ein Meerwasserbecken.
Wie sollten Sie es angehen?

  1. Vor dem Kauf informieren

Man muss nicht wirklich „Lehrgeld“ zahlen und aller Anfang ist auch nicht schwer. Sie sollten vor der Anschaffung bedenken, dass es eine Verantwortung ist, da man ja die Tiere bzw. das Aquarium viele Jahre haben möchte. Sie können dafür auf bewährte und einfach lesbare Literatur zurückgreifen.
Es gibt zum Beispiel ein gutes Buch von Daniel Knop „Riffaquaristik für Einsteiger“ – auch bei uns auch im Onlineshop erhältlich.
Mit dem richtigen Wissen zu Beginn können Sie sich unnötige Folgeprobleme ersparen.

  1. Die möglichen Geschäfte abtasten

Gehen Sie in verschiedene Geschäfte und machen Sie sich ein Bild von der Firma. Wie wird auf Ihre Fragen eingegangen, wie viel Zeit nimmt man sich für Sie usw.
Interessant ist auch, ob die Firma selbst Schaubecken hat und wie diese aussehen.
Werden Produkte angeboten, welche die Firma auch selbst einsetzt?

Hinterfragen Sie die Antworten – Sie sehen dadurch wie sicher der Verkäufer ist und immerhin sollten Sie auch nach dem Kauf  zu dieser Person gehen können, wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen.

  1. Vorsicht mit dem Internet – langfristige Unterstützung finden

Ich finde es sehr wichtig, dass Sie auch in der Folge einen Ansprechpartner haben. Ein Aquarium kann jeder schnell irgendwo kaufen, allerdings ist die Betreuung nach dem Kauf sehr wichtig.

Bezüglich Internet sage ich immer, Fluch und Segen. Man kann sehr gute Sachen im Internet lesen, aber man muss sich schon ein bisschen auskennen, wenn man das Gelesene anwenden möchte. Am Ende ist oft kein wirklicher Ansprechpartner da, wenn es nicht so funktioniert wie man es gelesen hat.

  1. Lassen Sie sich beraten, wenn Sie ein gebrauchtes Aquarium kaufen wollen

Gebrauchte Aquarien sind eine gute Lösung, wenn man ein bisschen sparen möchte. Allerdings habe ich schon „ältere“ Anlagen aus dem Internet gesehen, die viel zu teuer gekauft wurden. Sie müssen ja auch noch die Übersiedlung rechnen und die ist oft sehr aufwändig.

Die fehlende Garantie ist auch zu bedenken. Auch da wäre es mir ein bisschen Geld Wert, um jemanden zu ersuchen einen kurzen Blick auf die Anlage zu werfen, ob es sich lohnt. Wir haben das schon öfters gemacht und die Kunden waren sehr dankbar für unser Fachwissen.

  1. Treffen Sie Ihre Wahl – und vergessen Sie nicht, dass…

…für eine Firma die ja wirtschaftlich arbeiten muss, ist es natürlich schwierig nur gratis zu beraten. Wir beraten wirklich gerne, aber für einen Verkäufer ist dann der Verkauf das Erfolgserlebnis, welches man ihm nicht nehmen sollte.

 

 

  1.  Ordentliche Technik auswählen

Oft liegt der Fokus am falschen Punkt, wenn häufig wird ein möglichst großes Becken mit zu kleiner oder unpassender Technik gekauft wird. Es ist definitiv besser ein etwas kleineres Becken mit  vernünftiger Technik zu wählen. Das Wohlbefinden der Tiere wird es Ihnen danken und Sie werden das klaglose Funktionieren täglich erleben.

Richtig ist aber, es gibt so viele schöne Tiere und da ist es normal, dass jedes Becken irgendwann einmal zu klein wird.

  1. Mit einer Einlaufphase beginnen

Die Einlaufphase von 3-4 Wochen ist nicht nur für das Aquarium wichtig, sondern auch für Sie selbst. Im neu eingerichteten Becken muss sich das biologische Gleichgewicht stabilisieren. Für Sie, den neuen Aquarianer ist es wichtig, dass Sie ihr Aquarium kennenlernen, sich mit der laufenden Pflege der Technik auseinandersetzen können und auch Zeit haben die Vorgänge im Aquarium in Ruhe zu beobachten.

Es ist auch sinnvoll sich in dieser Phase ein bisschen mit Meerwasser-Chemie vertraut zu machen, denn das bringt wirklich viel für den weiteren Verlauf. Dabei möchte ich auch erwähnen, dass je länger ein Aquarium in Betrieb ist, desto schöner wird es…

  1. Zeit für das Aquarium planen

Ein gut funktionierendes Meerwasserbecken, egal welcher Größe, benötigt nicht so viel Zeit wie Sie vielleicht annehmen.

Natürlich, da es sich um Lebewesen handelt, können Phasen auftreten wo Einsatz gefragt ist. Im Normalfall ist es aber tatsächlich so, dass Sie bei einem kleineren Becken mit ca. einer halben Stunde  in der Woche rechnen sollten. Bei einem größeren brauchen Sie vielleicht – wenn überhaupt – eine Stunde.

Ganz wichtig für ein problemloses Funktionieren ist die Gleichmäßigkeit mit der Sie das Aquarium (egal welcher Größe) betreuen. Je linearer, umso besser wird es laufen, das ist sicher. Am Beginn sollten Sie (auch wenn es schwer fällt) nicht so oft in das Aquarium hinein greifen, denn das stört immer wieder die Biologie und die Tiere.

  1. Technik soll funktionell und gut erreichbar sein

Gehen Sie nicht nur nach der Optik beim Kauf eines Aquariums, natürlich sollte es, da es vermutlich doch im Wohnzimmer steht, optisch attraktiv sein. Aber bedenken Sie trotzdem, dass die Technik gepflegt werden muss und daher ist ebenso wichtig, dass alles gut erreichbar bleibt.

  1. Rahmenbedingungen gut Bedenken

Vergessen Sie den Satz „Wenn`s  nix wird, verkaufe ich es halt wieder“. Den habe ich leider auch schon von Kunden gehört die erst mit dem Aquarium begonnen haben. Der Kauf muss aber zu Ende überlegt sein, Sie müssen sich im Klaren sein, dass Sie das Aquarium viele Jahre haben werden. Überlegen Sie auch, wer die Pflege bei längeren Urlauben übernehmen soll. Wir bieten aus diesem Grund verschiedene Service Pakete an, damit für jeden Fall eine kompetente Hand für Sie da ist.

Ich kann erfreulicherweise abschließend sagen, dass bei vielen Kunden die ich wirklich schon 10 oder 20 Jahre kenne, die Beziehung zum Aquarium andere Beziehungen bei weitem überlebt hat 🙂

 

Dies sind also meine wichtigsten Tipps für Sie, wenn Sie ein Meerwasseraquarium kaufen wollen.

Haben Sie selber Erfahrung wie man die ersten Schritte macht? Schreiben Sie einen Kommentar, damit auch andere von unseren Erfahrungen lernen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA *